accordion
17. Juli 2016
yoga
19. August 2016

mermaid

girl Nr. 69 | 19.08.2016

 

Die Geschichte…

Meine Tochter hat mir schon öfters die Anregung gegeben, mal ein Meerjungfrau-Mädchen zu zeichnen.

Für sie gibt es, seit sie ein kleines Minimädchen geworden ist, nur folgende Themen:
1. Pferde
2. Ballett
3. Meerjungfrauen
4. Prinzessinnen

Typisch Mädchen möchte man denken. Sie wäre allerdings nicht gerne für immer eine. Sondern eine, die sich auch in einen normalen Menschen verwandeln kann.

Eines Morgens kam sie sehr betrübt zu mir geschnuffelt. So habe ich sie gefragt, was denn los sei? Sie erzählte, sie hätte sich am Abend zuvor ganz arg gewünscht, dass sie als Meerjungfrau wieder aufwacht und es hätte einfach nicht geklappt. Das ist natürlich mega enttäuschend, wenn man sich etwas so sehr wünscht und es dann nicht klappt. Ich habe Ihr dann nahegelegt das ich schon etwas froh bin, dass dies nicht geklappt hat weil ich sie sonst ja ganz schnell in die Wanne hätte stecken müssen. Und dann hätte sie nicht mehr zum Frühstück oder Abendessen an den Tisch sitzen können. Oder sich im Bettchen von mir Geschichten vorlesen lassen. Noch nicht mal mehr Reiten oder Fahrrad fahren wäre dann noch möglich gewesen. Das hat sie verstanden und war letztendlich sogar ein wenig erleichtert, dass das nicht geklappt hat. So hat halt alles seine Vor- und Nachteile, gell…

 



Die Entstehung und Details des Motivs…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.